Häkelanleitung Zpagetti-Körbchen

Für DaWanda's neues DIY-Portal habe ich eine Häkelanleitung für Körbchen aus Textilgarn erstellt, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

Utensilo mit Tragegriff häkeln

Schwierigkeit: Anfänger
Zeitaufwand: Unter 2 Stunden
Nur für den privaten Gebrauch

Du brauchst:
    •    Textilgarn in gewünschter Farbe (z.B. Hoooked Zpagetti)
    •    Passende Häkelnadel (meist Stärke 9, 10 oder 12)
    •    Stoffgarnreste
    •    Schere
    •    XL Nadel mit großem Öhr

Aus dickem Stoffgarn lässt sich ruckzuck ein tolles Utensilo häkeln. Die praktischen Körbchen kannst Du einfach überall gebrauchen: im Wohnzimmer, als Badutensilo, im Kinderzimmer, als Geschenkkörbchen usw.. Das Beste daran: Du kannst das Utensilo ganz leicht selbst herstellen. Jessica vom DaWanda Shop Unicus zeigt es Dir Masche für Masche.




Material: Hier siehst Du noch einmal alle Materialien auf einen Blick. 






Fadenring anschlagen: 

Gehäkelt wird das Utensilo von der Mitte des Bodens aus in Spiralen, also immer im Kreis herum bis zur gewünschten Höhe. Beginne mit einem Fadenring, in den zunächst eine Luftmasche und dann 6 feste Maschen gehäkelt werden. Ziehe fest am Anfangsfaden, damit sich der Kreis zusammenzieht. In der 2. Runde häkelst Du immer zwei feste Maschen in eine feste Maschen = 12 Maschen.






Runden markieren

: Damit Du immer weißt, wann Deine Runde beginnt und endet, markiere Dir den Rundenbeginn mit einem Kontrastfaden, indem Du diesen vor die erste Masche legst.




Boden häkeln

: Den Boden häkelst Du nun wie folgt:


In der 3. Runde jede 2. Masche verdoppeln = 18 Maschen.

In der 4. Runde jede 3. Masche verdoppeln = 24 Maschen.

In der 5. Runde jede 4. Masche verdoppeln = 30 Maschen.

In der 6. Runde jede 5. Masche verdoppeln = 36 Maschen.


In der 7. Runde jede 6. Masche verdoppeln = 42 Maschen.


Achte darauf, dass Dein Boden flach bleibt. Je nach Material und je nachdem, ob Du eher fest oder locker häkelst, könnte es sein, dass der Boden nicht optimal flach wird. Sollte er sich nach oben heben, nimm mehr Maschen zu. Wird der Boden wellig, nimm weniger Maschen zu. Mit der Zeit bekommst Du ein Gefühl dafür, ob die Maschenanzahl passt.




In die Höhe häkeln: 

Um jetzt in die Höhe zu häkeln, schließe den Bodenkreis ab, indem Du eine Kettmasche häkelst. Ab der nächsten festen Masche soll das Utensilo nun in die Höhe wachsen. Es werden keine Maschen mehr zugenommen, sondern immer nur im Kreis feste Maschen gehäkelt. Dazu stich in der nächsten Runde jeweils nur in den hinteren Faden der Maschen ein. Dadurch knickt die Reihe etwas nach oben und Du erhältst einen schönen Übergang vom Boden zur Seitenwand. Nach einer Reihe häkelst Du wir ganz normal weiter. Solange feste Maschen im Kreis häkeln, bis die gewünschte Höhe ohne Henkel erreicht ist.








Tragegriff häkeln
: Wenn der Korb Henkel bekommen soll, häkelst Du zunächst 16 feste Maschen ganz normal, dann lässt Du 5 Maschen aus und machst stattdessen 5 Luftmaschen, dann häkelst Du wieder 16 feste Maschen.







Fertigstellen: 
In der letzten Runde häkelst Du noch einmal feste Maschen darüber. Bei den Henkeln häkelst Du um die Luftmaschen herum, d.h. du stichst nicht in die Masche ein, sondern holst den Faden durch den Henkel nach vorne. Zuletzt schließt Du mit zwei Kettmaschen ab und vernähst den Anfangs- und Endfaden. 
Sollte zwischendurch Dein Material einen dicken Knoten aufweisen, den Du nicht mithäkeln willst, schneide diesen auf, verknote das Material neu und vernähe ganz zum Schluss auch diese Fäden mit der Nadel.




GESCHAFFT!


Hier gehts zum DIY-Portal von DaWanda

Tags: Utensilos, Häkeln, Zpagetti

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren